22. Juni 2018

Bungalows – ebenerdiges Wohnen

Wohnen ohne Treppen steigen zu müssen ist nicht nur für Personen interessant, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Im Gegenteil! Ebenerdiges Wohnen hat viele Vorteile.

Der Bungalow ist wieder im Kommen und erlebt gerade ein Comeback als Lifestyle-Bauform mit offenen Grundrissen. Und das hat seinen Grund.

Die Eigenschaften

Als Bungalow wird ein freistehendes, flaches Einfamilienhaus mit nur einem Geschoss bezeichnet. Alle Wohnräume liegen auf einer Ebene. Ein eventuell vorhandener Keller dient nicht als Wohnraum, sondern meist für die Heizungsanlage und die benötigten Hausanschlüsse sowie als Lagerfläche.

Meist wird mit einem Bungalow ein Flachdach assoziiert, dass ist aber so nicht mehr aktuell. Es gibt auch Bungalow-Formen mit Walm- oder Zeltdach und anderen Dachformen. Auch ein eventuell vorhandenes Dachgeschoss dient lediglich als Dachboden und Lagerfläche. Das dadurch entstehende Dachgeschoss dient ebenfalls als Lagerfläche.

Die Vorteile

Durch die Konzentration auf eine Ebene ist alles stufenlos erreichbar, was diese Wohnform besonders für gehbehinderte oder ältere Menschen, aber auch für Familien mit kleinen Kindern geeignet macht. Barrierefreies Wohnen in seiner Urform.

Außerdem lässt sich der Grundriss sehr individuell gestalten, da keine tragenden Wände oder die Statik höher liegender Stockwerke berücksichtigt werden müssen. So lassen sich moderne und offene Raumkonzepte verwirklichen.

Die Variantenvielfalt bei Bungalows ist nahezu unendlich. Von Z- oder L-form, klassisch quadratisch oder rechteckig, vieles ist möglich. Auch einer Nutzung als Wohn- und Arbeitsraum steht nichts im Wege, da sich die zugehörigen Räume klar von einander trennen lassen.

Noch ein Pluspunkt: Licht – viel Licht. Dank der meist großen Türen und Fensterflächen fällt viel Licht nach innen und verbindet so Innen mit Außen.

Die Nachteile

Ein Bungalow braucht Platz. Da alle Räume nebeneinander liegen ist ein großes Grundstück notwendig, um ein Haus mit ausreichend Nutzfläche bauen zu können. Gerade in Gegenden mit hohen Grundstückspreisen kann das den Bungalow deutlich verteuern.

Auch die naturbedingt große Dachfläche, das schlechtere Verhältnis zwischen Wohn- und Außenfläche und der damit einhergehende Mehraufwand bei der Wärmeisolierung sind Faktoren, die den Preis beeinflussen.

Dennoch sind beim Bungalow Wohnflächen mit 120 m² und mehr zu einem guten Preis realisierbar, sogar als Passivhäuser.

Fazit

Ein Haus mit vielen Möglichkeiten. Ob einfaches, kleines Ferienhaus, vollwertiges Einfamilienhaus, gerne auch mit angeschlossenem Büro oder modernstes Lifestyle-Haus – alles ist machbar. Und nicht nur in Deutschland wieder beliebt.

Lassen auch Sie sich überzeugen und kontaktieren Sie uns noch heute zu unserem Angebot an Bungalows.

Kontaktieren Sie uns!

[contact-form-7 id=“18″ title=“Kontaktformular“]